Skip to main content

11 natürliche Wege den Testosteronspiegel zu erhöhen / Teil 2

Testosteronspiegel erhöhen / 11 einfache Tipps / Teil 2

Kurze Wiederholung:

Das unterschätzte Hormon

Testosteron ist das wichtigste männliche Geschlechtshormon. Jedoch hat das Testosteron einen schlechten Ruf. Dem Klischee nach sorgt das Hormon nicht nur körperlich für stärker ausgeprägte maskuline Züge, sondern fördert auch antisoziales, aggressives Verhalten und Sexsucht, so das gängige Bild. Doch tatsächlich wirkt Testosteron auf die menschliche Psyche in vielfältiger Weise – mitunter fördert es sogar die Fairness.

Was ist Testosteron?

Testosteron ist mit Abstand das wichtigste Geschlechtshormon des Mannes. In geringen Mengen kommt es auch bei der Frau vor. Testosteron entsteht in den sogenannten Leydig-Zellen des Hodens. Bei beiden Geschlechtern produzieren zudem die Nebennieren in begrenztem Maße Testosteron.

Gesteuert wird das Hormon über die Hirnanhangsdrüse, dem Hypothalamus, der im Zwischenhirn liegt.

Testosteron verfolgt viele Aufgaben, mitunter ist es verantwortlich für:

• Bart und Körperbehaarung
• Zunahme von Muskelmasse und Muskelkraft
• Knochendichte und Knochenneubildung
• Fett- und Zuckerstoffwechsel
• Talgdrüsen der Haut (Aktivierung)

Und sorgt es noch für die Vermehrung der roten Blutkörperchen.

Das Problem: Ab spätestens 40 Jahre sinkt der Testosteronspiegel pro Jahr um rund 1,2 Prozent. Daraus resultiert eine Menge gesundheitliche Probleme.

Diese wären:

Veränderter Körperbau durch vermehrtes Fett und weniger Muskelmasse, Depressionen, Trägheit und Antriebslosigkeit, Rückgang von Körperbehaarung, Osteoporose, sexuelle Funktionsstörungen bis hin zum Verlust der Libido.

Durch bestimmte Maßnahmen, lässt sich der Testosteronspiegel erhöhen

7. Kreatin

Kreatin ist eine kleine organische Säure, die den Energiestoffwechsel der Zelle unterstützt. Kreatin kann die ATP-Vorräte einer Zelle sehr schnell regenerieren. Die Energieversorgung über Zucker oder Fettsäuren benötigt sehr viel mehr Zeit. Auf diese Weise kann Kreatin das Muskelwachstum beschleunigen und zu spürbar mehr Kraft verhelfen.

Kreatin kann den Testosteronspiegel bei Männern im Alter von 18-35 Jahren verlässlich um ca. 20-25% erhöhen. Hier empfehle ich ein gutes Kreatin-Präparat.

ü

**********

ebook Tipp: Old School Fitness: „Gezielt den Testosteronspiegel erhöhen“

Old School-Fitness: Fitness ab 40

**********

8. Stress reduzieren

Wenn man ständig unter Stress steht, setzt der Körper eine große Menge des Stresshormons Cortisol frei. Cortisol blockiert die Effekte von Testosteron. Sich entspannen zu können ist im hektischen Alltag leichter gesagt als getan. Finden Sie für sich einen Weg, wie Sie Ihren Stresspegel senken können. Meditation, Spaziergänge, gute Musik usw. können dabei helfen.

9. Viel Schlaf

Eine Studie konnte aufzeigen, dass Schlafmangel die Testosteronwerte bei jungen Männern signifikant senken kann. Wieviel Schlaf der Körper braucht, hängt letztendlich von mehreren Faktoren ab. Experten empfehlen erwachsenen Männern im Schnitt zwischen sieben und neun Stunden pro Nacht zu schlafen.

10. Zucker reduzieren

Ein hoher Insulinspiegel führt zum Absinken des Testosteronspiegels. Daher sollten Industriezucker, Weißbrot, Kekse, Fruchtsäfte, stark verarbeitete Lebensmittel und andere Nahrungsmittel, die den Blutzuckerspiegel stark ansteigen lassen, weniger verzehrt werden.

11. Der Klassiker:

Alkohol, Nikotin vermeiden

Ein kleines Fazit:

Die Summe der einzelne Maßnahmen entscheidet letztendlich, wie erfolgreich Du deinen Testosteronspiegel erhöhen kannst. Fange heute noch damit an. Du wirst es nicht bereuen.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

fünf + 17 =

*